Spiellabor Thementage

Da beide Spiellabor Kurse nun immer Freitags stattfinden, möchten wir in Zukunft ein neues Format ausprobieren: den Spiellabor Thementag:

Am Thementag gibt es statt den üblichen zwei unabhängigen Kursen einen längeren Kurs zu einem bestimmten Thema. Der Thementag findet nur dann statt wenn sich genügend interessierte Teilnehmer finden. Aus diesem Grund müsst ihr euch hier auf der Website vorher dafür anmelden.

Ihr könnt euch auch für die Thementage anmelden wenn ihr sonst nicht regelmäßig an den Spiellabor Kursen teilnehmt.

Für den Anfang bieten wir folgende Thementage an:

Unity 3D kennen lernen

Die 3D Engine Unity ist ein sehr mächtiges, aber auch komplexes Werkzeug zum erstellen digitaler Spiele. Wir versuchen gemeinsam ein kleines Beispielprojekt umzusetzen und dabei die Engine sowie die Sprache C# (besser) kennen zu lernen.

Voraussetzungen: Grundlegende Programmierfähigkeiten, ab 12 Jahren 

Interaktives Erzählen, Questdesign und Worldbuilding mit Twine/RPGMaker

Geschichten schreiben ist bereits eine Herausforderung, aber wie lassen sich Geschichten interaktiv umsetzen? In Twine ( geeignet für Visual Novels ) oder dem RPGMaker versuchen wir unsere Geschichten in interaktiver Form aufzubereiten und als Spiel/Multimediaprojekt zu veröffentlichen.

Voraussetzungen: Kreativität und Schreibfähigkeit, kurze Zusammenfassung der Geschichte/Idee die umgesetzt werden soll, ab 12 Jahren  

Von der Zeichnung zur digitalen Animation: Krita&Co.

Eine Zeichnung zu digitalisieren und zu animieren ist das Ziel dieses Thementags. Dabei lernen wir verschiedenste Grafikprogramme und Dateiformate kennen um damit unsere Zeichnung zum Leben zu erwecken.

Voraussetzungen: Interesse am Zeichnen, eigene Zeichnung die digitalisiert werden soll, ab 12 Jahren

 

„Spielzeug“ basteln mit Arduino und Sensoren  

Der Arduino ist ein sehr vielseitiger Mikrokontroller über den sich verschiedenste Sensoren ansprechen lassen. Wir testen verschiedene Sensoren und lernen wie man diese ausliest und die Daten weiterverarbeitet. Es wird angestrebt ein kleines Hybrid Reality Spiel mit Sensoren Input des Spielers zu entwickeln.

Voraussetzungen: Grundlegende Programmierfähigkeiten, ab 12 Jahren 

 

Sobald es genügend Interessenten für einen Thementag gibt, erhalten die Interessierten eine email mit Terminvorschlägen und der Möglichkeit zur verbindlichen Anmeldung.

Ein Kurs findet ab vier verbindlichen Anmeldungen statt.