Spiellabor Open Game Jam

 

Zur Codeweek 2019 findet in der in der Medienwerkstatt Leipzig von Montag 14.10 bis Mittwoch 16.10 jeweils von 12-16 Uhr der Spiellabor Open Game Jam statt!

Was ist ein Game Jam?

Bei einem Game Jam entwickelt eine Gruppe von Menschen in einer festgelegten Zeit ein digitales oder analoges Spiel oft auch zu einem bestimmten Thema.

Warum Open Game Jam?

Wir möchten das der Game Jam so offen wie möglich ist und Interessierte und Besucher ihre Ideen möglichst einfach beisteuern können, ohne direkt in die Entwicklung einsteigen zu müssen. 

Daher gibt es bei unserem Game Jam verschiedene Möglichkeiten mitzumachen:

 

Sei im Kernteam mit dabei:

Du kannst schon ein wenig Programmieren, kennst dich mit Grafikprogrammen aus, komponierst Musik oder bist einfach gern Kreativ und entwirfst Spielkonzepte? 

Als Kernteam Mitglied bist du die ganze Zeit vor Ort und baust Stück für Stück das Spiel gemeinsam mit den anderen Teammitgliedern zusammen.

Hier geht es zur Anmeldung fürs Kernteam

 

Komm als Besucher vorbei:

Dich interessiert wie ein Spiel entsteht, du hast gute Ideen und möchtest uns bei der Entwicklung über die Schulter schauen?

Während des GameJams wird es Computer und Materialien geben an denen du selbst in die Welt der Spieleentwicklung reinschnuppern kannst. Auch kannst du dem Kernteam mit Ideen und Feedback zur Seite stehen.

Keine Anmeldung notwendig, komm einfach vorbei!

 

Beteilige dich digital über discord:

Wir werden während des Jams über die Chat App Discord direkt erreichbar sein. Dort kannst du uns gerne kontaktieren oder dich in die Entwicklung einbringen.

Hier geht es zum Spiellabor Discord Server

Spiellabor Ferienworkshop Minecraft Forge, Server Mods und Co.

Vom 9.-11.08.2019 stand die Welt der Mods und Minecraftserver im Fokus unseres Ferienworkshops. Acht Teilnehmer zwischen 10 und 15 Jahren widmeten sich der ehrgeizigen Aufgabe innerhalb von drei Tagen einen lebendigen Minecraft ModServer (Minecraftwelt mit zahlreichen Erweiterungen) zusammenzubauen. Dabei entstanden Bauwerke, NPCs (NichtSpielerCharakteren), Quests (kleine Aufgaben die der Spieler absolvieren kann) und vieles mehr.

Bevor wir uns an die eigentliche Aufgabe machen konnten wurden zunächst wichtige Begriffe geklärt. Wir lernten Werkzeuge wie MultiMC kennen, erarbeiteten uns ein Serverkonzept und überlegten welche Mods dazu passen könnten.

Durch einen kleinen Bauwettbewerb kürten wir Robert zu unserem Bau Chef. Von da an hatte er das letzte Wort was die Platzierung und das Aussehen von Gebäuden in unserer Serverwelt betraf.

Nachdem erste Gebäude entstanden waren wurde es Zeit den Server mit Leben zu füllen. Dazu nutzten wir die vielfältigen Möglichkeiten der Mod Custom NPCs .

Mit Custom Npcs erschufen wir vielfältige Charaktere für unsere zwei Dörfer der Serverwelt. Manche sind dem Spieler feindlich gesinnt, andere handeln oder geben dem Spieler Aufgaben, die er gegen eine Belohnung lösen kann. Da Sophie beim Questwettbewerb am besten abschnitt, sorgte sie im weiteren Verlauf des Workshops für die korrekte Bearbeitung der Quests.

Nachdem Gebäude erstellt und NPCs erschaffen wurden, entstand am dritten Tag noch ein kurzer Trailer der eine Auswahl der Gebäude und NPCs des Servers zeigt. 

Wer unseren Server erkunden möchte, kann sich diesen hier mit dem Technic Launcher herunterladen. 

Spiellabor Mini Game Jam im Rahmen der EU CODE WEEK

Am 13 und 20 Oktober wird es statt der normalen Sitzungen einen Mini Game Jam geben:

Zur Anmeldung

Ein Game Jam ist eine Veranstaltung in der mehrere Teams oder auch Einzelpersonen versuchen in einem bestimmten Zeitraum, meistens 24-36 Stunden ein komplettes Spiel rund um das Thema des Jams zu programmieren.

Der Spiellabor Mini Game Jam:

Der Jam läuft vom 13.10.2017 15:00 Uhr bis zum 20.10.2017 um 20:00 Uhr. In dieser Zeit könnt ihr an eurem Spiel arbeiten und es auf der Jam Website einreichen.

Das Thema wird bei der Kickoff Veranstaltung bekanntgegeben und auch auf der Website veröffentlicht.

Für die Teilnahme am Game Jam müsst ihr euch über den Anmeldungslink anmelden!

Die Teilnahme an der Kickoff Veranstaltung am 13.10.2017 von 15-19 Uhr in der Medienwerkstatt Leipzig wird allen Teilnehmern empfohlen, ist aber nicht verpflichtend.

Ihr müsst euer Spiel nicht in der Medienwerkstatt entwickeln sondern könnt auch von zu Hause aus daran arbeiten. Möchtet ihr euch während der Woche mit anderen Teilnehmern austauschen oder habt ihr Fragen besucht den Spiellabor Discord Server.

Es gibt keine Einschränkungen mit welchen Programmen ihr euer Spiel entwickelt oder ob ihr dafür selbst eine Engine schreibt 😉

Pro Person/Team könnt ihr ein Spiel einreichen. Ihr könnt also ein Projekt als Team und ein Projekt als Person einreichen.

Die Teilnahme ist kostenfrei, einzige Teilnahmevorraussetzung ist das ihr zwischen 8-24 Jahren alt seit.

Ihr könnt jederzeit, auch während der Jam Woche einsteigen.

Die besten 3 Projekte können sich auf tolle Preise freuen!

 

Die Kickoff Veranstaltung am 13.10.2017

Am 13 Oktober starten wir den Game Jam mit einem Spiellabor Jam Kickoff in der Medienwerkstatt:

-Vorstellungsrunde der Teilnehmer

-Bekanntgabe des Jam Themas + Infos zur Kommunikation in der Jam Woche

-Vortrag: Einführung in die Spieleprogrammierung (Wie werden Spiele entwickelt? Welche Tools gibt es? Womit möchte ich mein Spiel entwickeln?)

-Ideen und Konzeptentwicklung + evtl. Gruppen / Teamfindung ( Worum geht es in meinem Spiel? Möchte ich allein oder im Team arbeiten? )

-Beispielhafter Workflow mit Construct 2 ( Wir bauen gemeinsam ein kleines Beispielprojekt und geben Hinweise wo ihr Material etc. finden könnt)

Spiellabor Test und Feedbackrunde am 20.10.2017

Am 20. Oktober habt ihr von 15-19 Uhr noch die Möglichkeit gemeinsam mit uns euer Spiel zu testen, Feedback zu erhalten und letzte Fehler zu beseitigen. Ganz Wagemutige können auch versuchen eine neue Idee noch als Jam Beitrag umzusetzen.

Wichtig ist das ihr euch bereits jetzt für den Mini Game Jam anmeldet da wir den Jam nur bei mindestens 20 Anmeldungen durchführen können.

Zur Anmeldung

 

Mit Minecraft lernen

Kann man mit und durch Computerspiele lernen?

Wie lässt sich Minecraft in Bildungsprozessen einsetzen?

Der verlinkte Film bietet eine Einführung in die Theorie des Digital Game-based Learning und stellt Praxisprojekte aus der ganzen Welt vor, die bereits erfolgreich Bildung und Computerspiele zusammenbringen.

Beim Konzept des Digital Game-based Learning handelt es sich um einen noch recht jungen Ansatz, der die Faszination, die von Computerspielen ausgeht, auch in den Unterricht holen und mit curricularen Vorgaben verknüpfen will.

Mit Hilfe digitaler Spiele soll es gelingen, sich der Lebenswelt von Schülern weiter anzunähern und effizienter auf ihr natürliches Lernverhalten einzugehen. Der gezeigte Film setzt sich mit Fragen zu Möglichkeiten und Voraussetzungen der positiven Integration derartiger Projekte – hier speziell Minecraft – in den Schulunterricht auseinander.

(Beim im Video verwendeten Material,handelt es sich um einen Mix aus eigenen Aufnahmen und der Neukomposition von Ausschnitten aus anderen audiovisuellen Quellen. Eine Quellen Liste befindet sich am Ende des Films. Das Video entstand 2013 im Rahmen der Bachelorarbeit von Julia Huke im Studiengang Medienbildung – Visuelle Kultur und Kommunikation an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg).